+43 (0)1 997 44 83
office@thues.at

Grundlagen der Mechanik, Statik und Hydraulik

Wissensvermittlung einfach erklärt

Lernziel

Durch einfache Beispiele aus dem Bühnenalltag sollen grundlegende mechanische und statische Gesetzmäßigkeiten verstanden und in einfachen Rechenbeispielen angewendet werden.Der Hydraulikteil kommt ohne Berechnungen aus und soll durch Erklärung der grundlegenden Bauelemente den Umgang mit hydraulischen Anlagen im Theater erleichtern.Großer Wert wird dabei auf die Aspekte der Arbeitssicherheit gelegt.

Seminarinhalt

Statik
Kraft, Masse und Gewicht, Addition von Kräften, Kräftezerlegung, Kräftegleichgewicht, Drehmoment, Hebel und Hebelwirkung, Beanspruchung durch Zug,Druckkräfte, Biegung, Berechnung der Durchbiegung, Abscherung, Torsion, Knickung, Windkräfte

Mechanik
Grundbegriffe und Grundeinheiten, geradlinige gleichförmige Bewegung, Beschleunigung, Arbeit, Leistung, Wirkungsgrad, Rotation

Hydraulik
Grundbegriffe, Hydraulikpumpe, Hydraulikzylinder, Hydraulikspeicher, die wichtigsten Ventilarten,Umgang mit hydraulischen Anlagen und Besonderheiten im Theater, Auszüge aus der ÖNORM M9630-1

Zielgruppe

Berufsgruppen aus dem Theater- und Eventbühnen- Bereich die mit „bühnentechnischen Einrichtungen, Konstruktionen und Systeme“ die Umsetzung von Maßnahmen zum Erreichen der Schutzziele kennen müssen. MitarbeiterInnen die ihre Aufgaben auf Bühnen wirtschaftlich und professionell durchführen sollen wie zum Beispiel Bühnentechniker, Veranstaltungstechniker, Schlosser, Tischler, Hauspersonal.

Voraussetzungen

Keine besonderen Voraussetzungen erforderlich.

Termin: 
Termin wird noch bekannt gegeben
Uhrzeit: 
Ein Tag 08:30 - 17:30 Uhr
Kosten:
190€ exkl. MwSt. / Teilnehmer
Ort:
Akademie der Theater- & Event-Szene Appel Business Center: 1220 Wien, Wagramer Str. 252,
Referent(en):
Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung über die Webseite noch KEINE verbindliche Zusage zu dem Seminar darstellt.
Sie erhalten eine gesonderte Email mit der Zu- oder Absage zu dem Seminar.
Wir behalten uns vor den Lehrgang erst nach Erreichen einer bestimmten Mindestteilnehmerzahl durchzuführen.
Auch aufgrund der maximalen Teilnehmerplätze wird um zeitgerechte Anmeldung, nach dem Prinzip „First-Come-First-Serve“, ersucht.

Socialmedia

Kontakt

Akademie der Theater- & Event-Szene © 2020