+43 (0)1 997 44 83
office@thues.at

Seenotsignalmittel PRAXIS

Lernziel

Die richtige Verwendung von pyrotechnischen Seenotsignalen

Seminarinhalt

Handhabung und Abbrennen der in der Schifffahrt üblichen Arten von pyrotechnischen Seenotsignalen, wie diverse Handfackeln, Signalgeber, Rauchbojen, Verwendung der Signalpistole.

Zielgruppe

Primäre Zielgruppe sind Skipper und SeefahrerInnen, welche bereits einen Pyrotechnikausweis der Kategorie P2 (Seenotsignalmittel) besitzen jedoch keine Anwendungserfahrung haben und diese erwerben möchten. Aber auch alle jene, die sich Fachkenntnisse zur Thematik aneignen wollen oder pyrotechnische Signalmittel bei Freizeitaktivitäten mitführen.

Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre.
  • Zeitgerechte verbindliche Anmeldung.
  • Für den Praxisteil ist an persönlicher Ausrüstung erforderlich: der Witterung entsprechende Oberbekleidung (die Praxisübungen werden auch bei leichtem Regen durchgeführt). Die Oberbekleidung sollte nicht leichtentzündlich sein, da manche Signalfackeln ggf. einen leichten Funkenflug erzeugen!

Weitere Informationen

Bitte beachten Sie unbedingt, dass zu den Praxisübungen eine weniger empfindliche und nicht leicht entflammbare bzw. ältere sowie der Witterung entsprechende Jacke/Oberbekleidung zu verwenden ist. Seenotsignalfackeln erzeugen Funken: auch wenn wir sie mit dem Wind verwenden, könnten einzelne Funken durch eine Windböe Ihre Jacke eventuell  mit kleinen Brandlöchern beschädigen. Es steht Ihnen aber letztlich selbstverständlich frei, einzelne Übungen nicht durchzuführen!

Termin: 
Termin wird noch bekannt gegeben
Uhrzeit: 
13:00 bis ca 15:00 Uhr
Kosten:
85€ exkl. MwSt. / Teilnehmer
Ort:
NÖ zwischen Tulln und Krems, der genaue Ort wird bei der Anmeldebestätigung bekannt gegeben.
Referent(en):
Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung über die Webseite noch KEINE verbindliche Zusage zu dem Seminar darstellt.
Sie erhalten eine gesonderte Email mit der Zu- oder Absage zu dem Seminar.
Wir behalten uns vor den Lehrgang erst nach Erreichen einer bestimmten Mindestteilnehmerzahl durchzuführen.
Auch aufgrund der maximalen Teilnehmerplätze wird um zeitgerechte Anmeldung, nach dem Prinzip „First-Come-First-Serve“, ersucht.

Socialmedia

Kontakt

Akademie der Theater- & Event-Szene © 2022