+43 (0)1 997 44 83
office@thues.at

Projektarbeit Bühnentechnik

praxisbezogene Umsetzung

Lernziel

Umsetzung des in allen Fächern des Kursteils fachlicher Teil Bühnentechnik Erlernten in ein praxisbezogenes Projekt unter Einhaltung aller geltenden Gesetze, Normen und Richtlinien. Es wird gemeinsam eine Bühnendekoration für ein einfaches Theaterstück erarbeitet. Dabei sollen auch alle sicherheitsrelevanten Gesichtspunkte bedacht und eingehalten werden. Das Projekt wird sowohl zeichnerisch, als auch in mündlichen Fachgesprächen durchgeführt. Alle Arbeitsschritte sollen professionell dokumentiert werden. Als Haus wird das „Theater an der Wien“ verwendet.

Seminarinhalt

Die technische Zeichnung, Rigging und Anschlagmittel
Sichtbegrenzung: Gassen, Schale und Soffitten
Bühnentechnische Arbeitsmittel
Obermaschinerie
Untermaschinerie
Stoffe, Projektionsfolien und (Vorhang-) Schienensysteme
Pyrotechnische Effekte
Grundlagen der Statik und Mechanik
Personenflugeinrichtung
Brandschutzmaßnahmen

Zielgruppe

Berufsgruppen aus dem Theater- und Eventbühnen- Bereich die mit „bühnentechnischen Einrichtungen, Konstruktionen und Systeme“ die Umsetzung von Maßnahmen zum Erreichen der Schutzziele kennen müssen. MitarbeiterInnen die ihre Aufgaben auf Bühnen wirtschaftlich und professionell durchführen sollen wie zum Beispiel Bühnentechniker, Veranstaltungstechniker, Bühnenmaler, Inspizienten, Disponenten, Schlosser, Tischler, Hauspersonal,

Voraussetzungen

Keine besonderen Voraussetzungen erforderlich.

Termin: 
Termin wird noch bekannt gegeben
Uhrzeit: 
Zwei Tage 08:30 - 17:30 Uhr
Kosten:
280€ exkl. MwSt. / Teilnehmer
Ort:
Akademie der Theater- & Event-Szene Appel Business Center: 1220 Wien, Wagramer Str. 252,
Referent(en):
Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung über die Webseite noch KEINE verbindliche Zusage zu dem Seminar darstellt.
Sie erhalten eine gesonderte Email mit der Zu- oder Absage zu dem Seminar.
Wir behalten uns vor den Lehrgang erst nach Erreichen einer bestimmten Mindestteilnehmerzahl durchzuführen.
Auch aufgrund der maximalen Teilnehmerplätze wird um zeitgerechte Anmeldung, nach dem Prinzip „First-Come-First-Serve“, ersucht.

Socialmedia

Kontakt

Akademie der Theater- & Event-Szene © 2020