Grundlagen und Praxis für Beschallung, Studioproduktion und Broadcast

Seminar mit Vortrag und starkem Workshop-Charakter.
Zahlreiche Übungen, Hörbeispiele und Vorführungen.

Lernziel

Bei natürlichem, richtungsbezogenem Hören nehmen wir Schallereignisse aus ihrer jeweiligen Richtung wahr und orientieren uns danach. Möglichst realistisch klingende Darbietungen hängen von einer gelungenen räumlichen Korrelation zwischen Gehörtem und Gesehenem ab – kein Wunder also, dass im Kino fast ausschließlich mit Surroundton oder Immersive Audio gearbeitet wird. Bei Beschallungen und in vielen Bereichen der Aufnahmetechnik wird nach wie vor in Stereo gearbeitet, oft zum Nachteil der Zuhörer. In diesem Seminar werden die Grundlagen von Immersive Audio und Surroundton ebenso behandelt wie die praktische, effiziente Umsetzung bei Aufnahmen und in der Beschallung.

Seminarinhalt

Raumakustik, Schallausbreitung, menschliche Wahrnehmung. Grundlagen und Methoden für richtungsbezogenes Hören: Intensitäts-Stereofonie (ILD), Laufzeit-Stereofonie (ITD), Head Related Transfer Function (HRTF). Korrelation von Hören und Sehen: Warum die akustische Ortung zur visuellen Information passen muss. Von Mono zu Stereo zu Surround zu echtem Immersive Audio: Mikrofonierungsarten, Kanal- und Kodierformate im professionellen Einsatz (Dolby ED2, Dolby Atmos, DTS-X, Auro 3D, Iosono). Frontalbeschallung (FOH-Beschallung) in Mono, Stereo und mehrkanaliger Technik (LCR, etc.). Stützbeschallung, Bühnenrandbeschallung, Effekt-Lautsprecher, Raumsimulation. Geräte für richtungsbasierende Beschallung: Mischpult und Richtungsmischer/Panner, Laufzeitausgleich und EQ, Lautsprecherauswahl. Auswirkung von Latenzen, Pegelfehlern und Richtcharakteristiken auf die Richtungsortung. Bewegte und statische Quellen im Surround-Panorama; Basisbreite, Divergence. Systeme für richtungsbezogene Beschallung: Iosono Wellenfeldsythese, TiMax Soundhub, d&b Soundscape und mehr. Upmixing und Downmixing, automatische Richtungspositionierung. Misch-Philosophien für Theater-, Musik-, Film- und Event-Produktionen. Planung und praktischer Einsatz von Immersive Audio und Surround für Theater, Event, Studio und Broadcast.

Teilnehmeranzahl

Beachte, dass der Lehrgang erst ab einer bestimmten Mindestteilnehmeranzahl durchgeführt wird. Auch aufgrund der maximalen Teilnehmerplätze wird erfahrungsgemäß um zeitgerechte Anmeldung, nach dem Prinzip „First-Come-First-Serve“, ersucht.

Zielgruppe

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus den Bereichen Tontechnik, Eventtechnik und Audioproduktion von Theatern, Studios und Broadcastern (Hörfunk und TV).

Termin

08.-09.06.2020
jeweils von 09:00 bis 17:00 Uhr

Kosten, Ort, Trainer/Referent

Referent Ing. Karl M. Slavik
Ort 1220 Wien, Wagramer Straße 252
Kosten pro Teilnehmer netto € 490,00
Kosten pro Teilnehmer brutto € 588,00

Klicken Sie hier um die Infos als PDF herunter zu laden